Uber geht in die Luft

helikopter von uber für new york

In New York werden ab Juli die Helikopter-Taxis von Uber fliegen. Man kann das Ganze unkompliziert per App buchen. Klingt ganzschön futuristisch oder?

Starten soll das Ganze am 9. Juli. Wie die New York Times berichtet, können dann die sogenannten Uber Copter wie auch andere Taxis über die App gebucht werden. Allerdings ist das Angebot vorerst Kunden vorenthalten, die einen Platinum oder Diamond Status mitbringen.

Zusammenarbeit mit Charter Unternehmen Heliflite

Ausgelegt für fünf Passagiere sollen die Helikopter an Werktagen während der Rush Hour zwischen Manhattan und dem JFK Flughafen hin- und herfliegen. Der Service läuft über ein Charter-Unternehmen namens Heliflite.

In 8 Minuten von Manhatten zum John-F.-Kennedy-Flughafen

Insgesamt soll der Flug 8 Minuten dauern. Allerdings muss man auch noch mit dem Auto zu dem Startplatz des Helis gelangen. Dieser befindet sich in der Nähe der Staten Island Ferry. Weiterhin kommt eine Fahrt vom Helipad am Flughafen zum Terminal hinzu.

Eine Autofahrt zum Flughafen hängt stark von der Verkehrslage ab. Je nachdem kommt man hier auf etwa 1-2 Stunden. Was viele gerne übersehen: Die öffentlichen Verkehrsmittel sind wieder mal vorne. Eine Fahrt mit U-Bahn und der Long Island Railroad dauert im Schnitt 50 bis 75 Minuten. Vermutlich die sinnvollste Variante, wenn man mal ehrlich ist.

Nikhil Goel ist Head of Product bei Uber Elevate. Er sagte der New York Times, ein Flug würde zwischen 200 und 225 Dollar pro Person kosten. Wie auch sonst bei Uber soll das Pricing aber natürlich dynamisch und abhängig von der Nachfrage sein.

Kritik an dem Vorstoß

Überraschung: Für New York ist dieser Helikopter-Service nichts neues. Alleine die Anbindung an Uber und die flexible Buchung ist zu unterscheiden. Doch bereits heute gibt es Heli Flüge an 3 verschiedene Flughäfen. So berichtete Bloomberg bereits über Blade Urban Air Mobility bei denen man für 195 Dollar selbige Flüge zum Flughafen anbietet.

Rechtfertigt also die Anbindung an die App Uber deutlich höhere Preise zu verlangen? Wie viel ist dem Kunden am Ende Flexibilität und bequeme Anbindung durch die App wirklich wert?

Auf jeden Fall eine interessante Entwicklung in der Art uns von A nach B zu bewegen. Und die Nachfrage ist sicherlich da. Zum Beispiel auch der Münchner Flughafen hat massive Probleme mit der Anbindung. Also auch ein Modell für Deutschland?

Bildnachweis:

Pixabay – PIRO4D

2 Kommentare

  1. Vorstellung ist natürlich schon stark, einfach mal so den Stau zu überspringen. Aber ich schätze bis das in Deutschland kommt müssen wir bestimmt noch lange warten.

    • Hallo Robert,

      Danke für dein Kommentar.
      Wir denken auch, dass es momentan preislich einfach nicht für die breite Masse bestimmt ist.
      Aber wer weiß. Unsere Welt verändert sich exponentiell durch Technologien und Innovationen. Und bekanntlich werden Produkte und Dienstleistungen durch Innovationen billiger und zugänglich für die breite Masse. Vor 50 Jahren konnte sich eben keiner vorstellen einen PC in jedem Haushalt zu haben und doch laufen wir nun mit einem in unserer Tasche rum. Vielleicht dauert es gar nicht mehr so lange.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.