Ads direkt über Whatsapp schalten

Wie kommt das wohl bei den Nutzern an? Werbung in ihrem Lieblings-Messenger? Ok so dolle kommt es nicht, trotzdem kann man sagen Facebook hat neue große Pläne und möchte in Zukunft die Möglichkeit bieten Ads speziell für WhatsApp zu schalten. Das heißt die Werbung läuft nicht direkt in WhatsApp, wird dann aber immer besser optimiert für die Messaging Plattform. Unternehmen die heute schon WhatsApp Business nutzen sollen diese Möglichkeit bekommen.

Das bietet natürlich die Gelegenheit Kunden zielgenau auf sich und die eigene Dienstleistung aufmerksam zu machen. Was bisher nur im Werbeanzeigen-Manager von Facebook möglich war wird damit nun auch als neue Funktion bei WhatsApp integriert.

Anzeigenschaltung verbindet WhatsApp und Facebook

Aber wie funktioniert die ganze Geschichte nun? Man muss zunächst einmal sich die WhatsApp for Business App herunterladen und sich dort ein Profil einrichten. Dann sollte man sich einen Katalog erstellen und Produkte oder Dienstleistungen anlegen.

Wie bereits angesprochen wird es in WhatsApp direkt keine Werbung geben. In diesem Umfeld würden Nutzer/innen Ads als unpassend empfinden. Aber man kann ja bereits seit längerer Zeit Kataloge anlegen und seine Produkte und Dienstleistungen präsentieren.

Was jetzt neu hinzukommt ist dass man Werbung genau auf diese WhatsApp Business Profile optimieren kann und auch die Ad-Erstellung ist dann bald direkt über die WhatsApp Business App möglich, was die Arbeit natürlich erleichtern soll und vermutlich zu einer vermehrten Nutzung führen wird.

Um die einfache Anzeigenschaltung möglich zu machen greift die App dann direkt auf die Business Kataloge zu. Die Einträge mit Produktinformationen und Bildern können dann einfach und unkompliziert in eine Facebook Ad umgewandelt werden.

Mark Zuckerberg erklärt den Schritt

Die Motivation für die Neuerung ist logisch und nachvollziehbar. Man will es dem Werbetreibenden so einfach wie möglich machen. So Zuckerberg:

For a lot of people, online commerce is less about websites and shops, and more about messaging. The next step is to make it easier for businesses to adopt all these services and to give them the tools that can handle messages and customer relationships.

Wie seht ihr das? Werdet ihr diese Form der Werbung nutzen? Ist WhatsApp ein interessanter Kommunikationskanal? Wir halten euch natürlich weiterhin zu diesem Thema auf dem Laufenden.

Bild: Vlada

#Werbung, weil Markennennung, es ist allerdings kein Geld geflossen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.