iPhone SE 2: Billiges Recycling von Apple oder echte Android Konkurrenz?

Immer wieder häuften sich die letzten Monate Gerüchte zu einem Nachfolger des recht erfolgreichen iPhone SE (Release: Frühjahr 2016). Nun ließ Apple am 15 April 2020 die Bombe platzen. Vorgestellt wurde ein iPhone im alten Design mit einem für Apple deutlich niedrigen Preis.

Was ist im neuen iPhone SE verbaut?

Das neue iPhone kommt in dem bekannten iPhone 8 Design. Somit besitzt es ein 4,7““ Retina HD- Display (Auflösung: 1334×750 Pixel, 326 ppi), eine Kamera auf der Rückseite und Touch ID. Ebenso spendiert Apple einen A13 Bionic Chip, welcher auch in der iPhone 11 Serie verbaut ist und laut Apple der schnellste Chip in einem Smartphone sei.

Nur eine Kamera auf der Rückseite

Das neue iPhone kommt in dem bekannten iPhone 8 Design. Somit besitzt es ein 4,7““ Retina HD- Display (Auflösung: 1334×750 Pixel, 326 ppi), eine Kamera auf der Rückseite und Touch ID. Ebenso spendiert Apple einen A13 Bionic Chip, welcher auch in der iPhone 11 Serie verbaut ist und laut Apple der schnellste Chip in einem Smartphone sei.

Touch ID ist zurück.

Der Home-Botten mit Touch ID bleibt ebenso erhalten. Die Face ID Funktion der iPhone Modelle funktioniert im Alltag sehr gut jedoch gibt es weiterhin eine Nutzergruppe, die sich den Fingerabdrucksensor zurückwünscht.
Zusätzlich ist auch sicheres Bezahlen durch Apple Pay mit NFC auch möglich.

Trend zur Dual-Sim wird fortgesetzt

Seit dem iPhone XS können User zusätzlich zur Standard nano-Sim eine eSim dual nutzen. Die Technik erspart das Einlegen sowie Austauschen und macht den Vertragswechsel unkomplizierter. Gleichzeitig schon es die Umwelt. Auch in Deutschland können bereits Verträge bei den bekannten Anbietern für eine eSim abgeschlossen werden.
Ebenso findet sich für die Dual-Sim eine praktische Anwendung bei häufigen Reisen ins Ausland.

iPhone SE in Schwarz

Für wen eignet sich das iPhone SE?

Apple setzt mit dem neuen iPhone SE nicht nur auf nostalgische Kunden. Der Trend von großen Smartphones erreicht längst nicht alle Nutzer. Somit bietet Apple im Vergleich zum iPhone 11 und iPhone 11 Pro eine handliche Alternative.
Als Zielgruppe zielt das Unternehmen ebenso auf iPhone Einsteiger ab. Eine relativ günstiges iPhone welches mit leistungsstarker Hardware glänzen kann.
Darüber hinaus besteht von Unternehmen, die Apple Smartphones an ihre Mitarbeiter ausgeben ein großer Wunsch nach einer günstigeren alternative zum iPhone 11 oder iPhone XR.

Modelle, Farben und Preise

Seit Freitag dem 17 März kann man das iPhone SE vorbestellen. Es ist mit den drei üblichen Speicherkapazitäten zu erhalten.
Das Model mit 64 Gigabyte Speicher kostet 470 Euro. Die 128 GB Version 529 Euro und das SE mit 256 GB 648 Euro.
Verkaufsstart ist der 24. April womit auch die Auslieferung beginnt.
Erhältlich ist das iPhone in drei Farben: Schwarz, Weis und „PRODUCT RED“.
Ein Teil des Erlöses soll dieses Jahr an den Global Fund zur Bekämpfung von Covid 19 gehen.

Bildnachweis: Apple.com

Was dich auch interessieren könnte: Spotify: Marketing as a Service

2 Kommentare

  1. Weiß man schon was es exakt kosten wird?

    • Der Preis variiert mit der Speicherkapazität.
      Das Model mit 64 Gigabyte Speicher kostet 470 Euro.
      Die 128 GB Version 529 Euro und das SE mit 256 GB 648 Euro.

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Backlinks nutzen für ein besseres Google Ranking Digitalconomics
  2. Libratrone Track Air+ Der versteckter AirPods Pro Killer- Digitalconomics

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.